© SUEBAER - Fotografie
© SUEBAER - Fotografie

Projekt

Sporthalle Neumatt

Produkt

OKALUX K

Auftragsvolumen

522 m²

Architekten

Evolution Design Ltd.

Fertigstellung

2015

Anwendung

Fassade | Oberlicht

Gebäudetyp

Sportstätte

Sporthalle Neumatt

Strengelbach, Schweiz

Die Sporthalle wird in ihrer architektonischen Gestalt durch drei bauliche Elemente „Glaskörper, Sockel und Landschaft“ geprägt. Das Gebäudevolumen besteht aus einem transluzenten Glaskörper, der auf einem markanten Sockel ruht und sanft in die terrassierte Landschaft eingebettet wird. Durch die Gestaltung der Sporthalle mit einem aufgesetzten Glaskörper und die Verwendung von lichtstreuendem Isolierglas werden Halle und Galerie mit Tageslicht durchflutet. Dass Innere der Sporthalle wird zu einem Lichtraum mit optimaler, natürlicher Beleuchtung. Die Fassadenstruktur besteht aus einer Pfosten-Riegel-Konstruktion mit hauptsächlich transluzenten OKALUX Isoliergläsern mit Kapillareinlagen, welche das Licht tief in die Halle tragen. Dagegen ist die Verglasung an der Nord-West Fassade entlang der Zuschauergalerie in der unteren Reihe transparent ausgeführt, um Ein- und Ausblicke zu ermöglichen.

Das verwendete lichtstreuende Isolierglas OKALUX K ist durch Kapillarplatteneinlage im Glasaufbau mit einem integrierten Sonnenschutz versehen. Mit einer Lichtdurchlässigkeit von 26 %, g-Wert 0,15 und Ug-Wert 0,7 W/m²K wurde somit ein optimal abgestimmter Fassadenaufbau erreicht.

Referenzen