© Ali Moshiri
© Ali Moshiri

Projekt

BallhausForum

Produkt

OKALUX K

Auftragsvolumen

574 m²

Architekten

WSSA Architekten GmbH

Fertigstellung

2005

Anwendung

Dach

BallhausForum

Unterschleißheim, Deutschland

Wie ein riesiges Auge öffnet sich die ellipsenförmige Glaskuppel des BallhausForum in Unterschleißheim gen Himmel. Unter der Kuppel befindet sich die Multifunktionshalle, auch Arena genannt, des neuen Veranstaltungszentrums. Mit ihren vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten bietet sie Raum für gesellschaftliche Aktivitäten verschiedenster Art: Es können kulturelle Veranstaltungen, Tagungen, Messen und Kongresse abgehalten werden, aber auch für Sport-Events sind die erforderlichen Einrichtungen vorhanden. Dieser Vielseitigkeit hat die neue Multifunktionshalle auch ihren Namen „BallhausForum“ zu verdanken. „Ball“ steht für Sport, „Haus“ für Atmosphäre und wie das Forum in den alten römischen Städten ein Marktplatz und ein Ort für Volksversammlungen war, ist es hier kennzeichnend für das vielseitige Nutzungskonzept.

Die Arena bietet Platz für bis zu 4.000 Besucher. Sie ist mit 13 Metern Höhe, 45 Meter Länge und 27 Meter Breite Dreh- und Angelpunkt des Veranstaltungszentrums. Mobile, höhenverstellbare Bühnenpodeste, 200 m2 Tanzparkett und ein Regieraum, ausgestattet mit den modernsten Kommunikationsmitteln, ermöglichen es, auf die unterschiedlichsten Anforderungen zu reagieren. Das weitläufige Foyer und VIP-Räume sorgen für eine exklusive Atmosphäre. Außerdem bieten vier Sporthallen mit Kraftraum Trainingsmöglichkeiten für den Breitensport.

Das durchdachte Nutzungskonzept des Veranstaltungszentrums spiegelt sich in der Architektur des Gebäudes wider, beispielsweise in dem 2.300 m2 großen verglasten Kuppeldach der Arena. Das Tragwerk aus gebogenen Stahlträgern ist mit Zugstangen an vier Pylonen aufgehängt und über Stahlseile rückverankert. Für die opake Erscheinung der Glasfläche sorgen über 200 lichtstreuende OKALUX K Isolierglasscheiben mit Kapillareinlage von OKALUX. Die Kapillargläser ermöglichen eine intensive Ausleuchtung der Halle und schaffen optimale Bedingungen für Veranstaltungen jeglicher Art. Gleichmäßig gestreutes und blendfreies Tageslicht gelangt ohne Hell- und Dunkelzonen bis in die Tiefe des Raumes. Es wurde eine Dreifach-Verglasung eingesetzt, die für hohe Lichttransmission sorgt und zugleich einen sehr guten thermischen Sonnenschutz bietet. Der Glasaufbau: Innen 12 mm Verbundsicherheitsglas VSG aus teilvorgespannten Gläsern mit jeweils 6 mm. Auf die 10 mm dicke beidseitig mit Vlies bedeckte Kapillarmatte folgen mittig 6 mm Floatglas und ein mit Luft gefüllter Zwischenraum. Einscheibensicherheitsglas ESG-H mit 8 mm Dicke und einer Low-E-Beschichtung bildet den äußeren Scheibenabschluss. Die opake Verglasung der Kuppel ist nicht nur optisch ein Blickfang, die den Raum nach oben aufweitet und mit Licht durchflutet, sondern erfüllt auch aus funktionaler Sicht hohe Anforderungen: Sie sorgt für optimale Lichtverhältnisse und gewährleistet zugleich Sonnen- und Blendschutz.

Referenzen