© Eberhard Franke
© Eberhard Franke

Projekt

Betriebsrestaurant VHV Versicherungs AG

Auftragsvolumen

423 m²

Architekten

Architekten BKSP Grabau Leiber Obermann & Partner

Fertigstellung

2008

Anwendung

Dach

Betriebsrestaurant VHV Versicherungs AG

Hannover, Deutschland

Spiel mit Licht und Schatten

Die VHV Gruppe hat ihre Unternehmenspräsenz am Standort Hannover verstärkt: ein dreiteiliger, offener und funktionaler Gebäudekomplex ergänzt das modernisierte und an den Neubau angebundene Bestandsgebäude. Beide Bauaufgaben hat das hannoversche Architekturbüro BKSP übernommen. Die Vergrößerung der Kantine im alten Gebäude sollte sich zurückhaltend und transparent in die bestehende Substanz einpassen. Deshalb schließt ihre Erweiterung in einen der vier vorhandenen Innenhöfe hinein mit gläsernen „Schirmen“ an die Bestandsfassade an. In dem neu gewonnenen Gartenhof sitzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun mit Blick in den Himmel – und das bei jeder Witterung.

Die Aluminium-Metalleinlagen in der Isolierverglasung OKATECH von OKALUX führen je nach Sonneneinfall zu einem reizvollen Spiel aus Licht und Schatten. Gleichzeitig sorgt die Struktur des Gewebes durch Brechung der eintreffenden Sonnenstrahlen für blendfreies Licht sowie einen verringerten Wärmeeintrag ins Innere.

Referenzen