© Jochen Stüber
© Jochen Stüber

Projekt

Johannes Wesling Klinikum

Auftragsvolumen

2.340 m²

Architekten

TMK Architekten - Ingenieure

Fertigstellung

2007

Anwendung

Fassade | Interior

Gebäudetyp

Krankenhaus

Johannes Wesling Klinikum

Minden, Deutschland

Aussicht ins Grüne

Der Neubau des Johannes-Wesling Klinikums liegt malerisch eingebettet in die Landschaft südlich von Minden mit Blick auf das Wiehen­gebirge. Das im März 2008 in Betrieb genommene 864-Betten-Haus ist konsequent als „Klinik im Grünen“ konzipiert. Die niedrigen, dreigeschossigen Baukörper des Klinikums um­schließen bepflanzte Atrien oder flankieren nach Süden offene, grüne Zwischenräume. So verweben sich Architektur und Land­schafts­raum.

Das Gebäude beeindruckt durch seine helle und lichtdurch­flu­te­te Atmosphäre. Unterstützt wird diese durch den Einsatz von OKAWOOD Holzraster von OKALUX. Die Isolierverglasung mit Holz­la­mel­len im Scheiben­zwi­schenraum lässt warm getöntes Tages­licht ins Gebäude fallen. Sie dient nicht nur als Sonnen- und Blend­schutz, sondern auch als Sicht­schutz. In den Patienten­zimmern schirmt die Holzeinlage im Bereich der Tische vor uner­wünsch­ten Blicken von außen ab. Die Durchsicht nach draußen bleibt aber erhalten – jeder Patient kann den  Blick ins Grüne ge­nießen.

Ebenso trennt OKAWOOD Holzraster die unter­schiedlichen Funk­tions­ein­heiten und Bereiche im Klinikum Minden auf subtile Weise. Alle Warte­zonen sind mit den optisch ansprechenden Funktions­gläsern ausgestattet, die reinen Gehflächen in den Fluren sind da­ge­gen in Klarglas aus­ge­führt. In gleicher Weise separiert OKAWOOD Holzraster Be­sprech­ungs­zimmer, Vor­trags­räume und Be­hand­lungs­ein­heiten von den Verkehrsflächen. Die angenehmen Materialeigen­schaften der Holz­la­mel­len tragen so nicht nur in der Außen­fas­­sade, sondern auch im Innenbereich zur Atmo­sphäre des Gebäudes bei.

Referenzen