Projekt

Sporthalle Willisau

Produkt

OKASOLAR W

Auftragsvolumen

540 m²

Architekten

Werner Soland
Marco und Roland Mozzatti
Fassadenplaner: Metallbau Partner AG

Fertigstellung

2002

Anwendung

Fassade

Gebäudetyp

Sportstätte

Sporthalle Willisau

Willisau, Schweiz

Die Architekten schufen in Willisau eine offene, transparente Sporthalle, die sich klar in die leicht fallende Topografie des Schweizer Alpentals einfügt. Um die Turnhalle möglichst umfangreich mit Tageslicht zu beleuchten, wurde die große Nord-West-Fassade voll verglast. Im Scheibenzwischenraum befinden sich speziell geformte und verspiegelte Reflektorprofile vom Typ OKASOLAR W. Diese Profile bieten einerseits einen effektiven Sonnenschutz und senken die Kühllast. Sie sind anderseits aber sehr lichtdurchlässig für diffuses Tageslicht und senken somit den Energieverbrauch für Kunstlicht deutlich. Auch der Wartungsaufwand entfällt, da die Lichtlenkung ohne bewegliche Elemente auskommt. Auf diese Weise spart das integrierte System im Vergleich zu außen oder innenliegendem Sonnenschutz – bei gleicher thermischer Leistung und Schutzfunktion – im Gebäude langfristig Kosten.

Referenzen